Kanu am Schönberger Strand

Es sieht so aus, als warte das Boot Kanu  noch auf seine Besatzung!

Kanu am Schönberger Strand

Kanu am Schönberger Strand

Fast scheint es so, das die Besatzung mal kurz zum Strandfest, was an diesem Tage stattfand, gegangen ist. Oder sie erfrischen sich kurz bei einem Kühlen Drink?

Beim Anblick dieses Kanu fiel mir sogleich der 60er Jahre Film “Drei Mann in einem Boot” . Bei dem Film handelt es sich um einen der sog. “Schlagerfilme” ein, die in den sechziger Jahren sehr populär waren. In den Hauptrollen sah man Water Giller, Heinz Erhardt und Hans-Joachim Kuhlenkampf. Die Romanvorlage stammt übrigens von Jerome K. Jerome. Das Buch wurde 1889 veröffentlicht und war ein augenblicklicher Erfolg. Es war so populär, dass sich die Zahl der registrierten Themse-Boote im Jahr nach der Veröffentlichung verdoppelte und die Themse eine Touristenattraktion wurde.

Allein in den ersten zwanzig Jahren wurde es über eine Million Mal weltweit verkauft und wird bis heute gedruckt. In den USA wurden in kurzer Zeit eine Million Exemplare eines Raubdruckes verkauft, auch in Russland fand es ein begeistertes Echo. Es diente als Vorlage für Filme, Fernseh- und Radio-Shows, Bühnenstücke und sogar für ein Musical. Der Schreibstil beeinflusste viele Humoristen und Satiriker nicht nur in England.

Die ursprünglich als ernsthafter Reisebericht geplante Erzählung entwickelte sich, auch beeinflusst durch den Zeitgenossen Mark Twain, zu einer Humoreske. Jeromes Kritik an der viktorianischen Bildungsheuchelei, sein gesunder Mutterwitz sowie seine Übertreibung und Selbstironie machten sein Buch zum Klassiker des englischen Humors. In Deutschland dient das Buch bis heute als Schullektüre. (Quelle: Wikipedia)

 

Ein Gedanke zu „Kanu am Schönberger Strand

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>