Alles neu macht der Mai: Re-Design bei Flickr

Flickr Screenshot Flickr Screenshot

Es kam wie ein Unwetter über die Netzgemeinde: Flickr hat seit gestern ein neues Design. Und dies stösst nicht überall auf Zuspruch.

In den Hilfe-Foren bei flickr sind die Meinungen & Kommentare grösstenteils negativ. Im englischsprachigen Bereich sind es bis jetzt über 29000 (!) Kommentare, im deutschen Bereich weit über 1000.Die Foren wurden mittlerweile von den Flickr-Admins geschlossen.Ich selbst finde es gar nicht mal sooo schlecht, die Ansicht auf der Startseit zeigt nun mehr Foto und man kann das Titelbild ändern und anpassen. Viele User bemängeln, das sie sich nicht mehr zurecht finden- so seien z. B. die Weltkarte oder die Galerien nicht mehr zu finden. Dabei findet man sie ganz einfach (intuitiv wie ich meine) in der rechten oberen Ecke- unter den drei Punkten.

Als ich das neue Design das erste Mal sah, war ich angenehm überrascht: endlich ein klares, aufgeräumtes Design. Mein Fotostream zeigt die Bilder in einer für mich angenehmen Grösse an. Bei einem “MouseOver” sehe ich die Anzahl der Kommentare und kann auch die Anzeige auf Vollbild umschalten.Das gleiche gilt auch für meine Kontakte. Nach dem Anklicken werden diese ähnlich dem eigenen Foto-Stream in grösserem Format angezeigt.

Begrüssenswert fände ich, wenn man die Index-Bilder für die Ordner nun auch noch selbst festlegen könnte.

Wer gern direkt mit den Details bei Flickr starten will, setzt sich ganz einfach ein Bookmark auf diese Seite: http://www.flickr.com/photos/DeinFlickrName/?details=1 und schon hat man (fast) seine alte Ansicht wieder.

Andere User bemängeln, das man die Rechte für die Bilder nicht mehr klar erkennen kann: In der Ansicht “Bearbeiten” ist dies auch weiterhin möglich; ebenso wie man dort auch die Kommentare sehen kann. An der Funktion “Organisieren” konnte ich bisher keine Änderungen erkennen. Einige Funktionen, die in der alten Flickr-Version direkt dem Bild zugenordnet waren, befinden sich nun etwas “tiefer” gelegen. Man muss also etwas nehr klicken, um sie zu erreichen.

Was mir jedoch am meisten mißfällt, ist das neue Preis-Modell von Flickr. Erst vor knapp einem Monat habe ich meinen “Free-Account” zu einem “Pro-Account erweitert, für knapp 24,-€. Dafür konnte ich beliebig viele Bilder uploaden und beliebig viele Alben / Kategorien einrichten. Dies hat sich nun etwas geändert- vor allem beim Preis. Dazu habe ich mal die Unterschiede in zwei kleinen Tabellen aufbereitet:

Vergleich Alter “Free-Account” vs. Neuer “Free-Account”

Feature Alter “Free-Account”
Neuer “Free-Account”
Speicherplatz 200 Fotos 1 TB
Max. Bildgröße 30MB 200 MB
Upload-Limit 300 MB / Monat Keines
Video Upload 2 Videos 1080p, 1 GB max.
Video Limits 90 Sekunden 3 Minuten
Zugriff auf die Voll-Auflösung Nein Ja
Anzahl der Alben 10 60

Vergleich Alter “Pro-Account” vs. neuer “Free-Account”

Feature Alter “Pro-Account”
Neuer “Free-Account”
Gesamt-Speicherplatz Unbegrenzt 1 TB
Max. Datei-Größe 50 MB 200 MB
Video Uploads 1080p, 500 MB max. 1080p, 1 GB
Video Limits 90 Sekunden 3 Minuten
Speichern der Original-Datei Ja Ja
Anzahl der Alben 60 60
Begrenzung der Datei-Größe Ja Ja
“Pro”-Anzeige im Account Ja Nein
Detaillierte Statistiken Ja Nein
Werbefrei Ja Nein

Alle Angaben ohne Gewähr. Tabellen nach einem Artikel auf www.tested.com

Zusammenfassung

Die drei größten Veränderungen zwischen dem alten Pro und dem neuen kostenlosen Account sind die Speicherkapazität (unbegrenzt bzw. 1 TB), Zugriffs-Statistiken (nicht mehr verfügbar) und die Möglichkeit, die Werbung abzuschalten.

Yahoo bietet nun eine Werbefreie Version des Free-Accounts an, der jedoch mit 50 US-$ / Jahr zu Buche schlägt. Ebenfalls wird einen Double-Version des Free-Accounts angeboten, der 2 TB statt der 1 TB enthält. Der Preis ist in meinen Augen schlicht unverschämt: 500 US-$!

Pro-Nutzer, die nicht an einem der vorgeschlagenen Preis-Modelle teilnehmen möchten, haben die Möglichkeit, ihr Pro-Abo zu verlängern. Ob diese Option besteht, erfährt man, wenn man in seinen Einstellungen auf “Ihr Pro Abonnement verwalten” klickt.

Bleibt nun abschliessend zu hoffen, das Flickr bzw. Yahoo auf die Wünsche seiner Nutzer eingeht. Es wäre ganz einfach mit einer Checkbox, wo der User zwischen alten und neuen Design auswählen könnte.

Ein Gedanke zu „Alles neu macht der Mai: Re-Design bei Flickr

  1. view

    Thank you, I have just been searching for information approximately this subject for a while and
    yours is the best I have found out till now. But, what concerning the bottom line?
    Are you certain concerning the supply?

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>